Links zur Debatte um „Deutschland schafft sich ab“

Sarrazin-Vorabdruck (Bild-Zeitung, 23.8.2010)

Sarrazin-Vorabdruck (Spiegel, 23.8.2010)

„Sind Muslime dümmer?“ Sarrazin-Interview (Die Zeit, 26.8.2010)

Ulrike Herrmann: „Die Gene sind schuld“ (taz, 29.8.2010)

Ramona Ambs: Neo-Sarrazinismus: Rassismus ohne Rassisten“ (haGalil, 29.8.2010)

„Mögen Sie keine Türken, Herr Sarrazin?“ Sarrazin-Interview (Welt am Sonntag, 29.8.2010)

Tobias Kniebe: „Ich sage: Guido, Thilo – Maul halten!“ (Süddeutsche Zeitung Magazin, 10/2010)

Jörg Blech: „Die Mär von der vererbten Dummheit“ (Spiegel, 30.8.2010)

Necla Kelek: „Ein Befreiungsschlag“  (FAZ, 30.8.2010)

Frank Schirrmacher: „Ein fataler Irrweg“ (FAZ, 30.8.2010)

Martin Spiewak: „Sarrazin schrammt knapp an der Lüge vorbei“ (Zeit-Online, 30.8.2010)

„Das ist Rassismus!“  Interview mit Wolfgang Benz (Thüringer Allgemeine, 31.8.2010)

Frank Schirrmacher: „Sarrazins drittes Buch“ (FAZ, 1.9.2010)

„Hart aber Fair“: Deutschland streitet über Sarrazin (ARD, 1.9.2010)

„Herr Sarrazin hat da etwas falsch verstanden“ Interview mit Elsbeth Stern (Tages-Anzeiger, 1.9.2010)

Elsbeth Stern: „Was heißt hier erblich?“ (Zeit, 2.9.2010)

Diethard Tautz: „Thilo Sarrazin hat grundlegende genetische Zusammenhänge falsch verstanden“ (Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland, 2.9.2010)

Alan Posener: „Thilo Sarrazins Obsession mit den Juden“ (Welt, 2.9.2010)

„Nicht Sarrazin, sondern die Diskussion spaltet das Land“  Interview mit Necla Kelek und Monika Maron (Welt, 2.9.2010)

Ralph Giordano: „Wider die Kreidefresser“ (Welt, 4.9.2010)

Henryk M. Broder: „Angie und die Brandstifter“ (Welt, 4.9.2010)

Jörg Albrecht / Volker Stollorz: „Intelligenzforschung: Wir sind alle Schlümpfe“ (FAZ, 5.9.2010)

Daniel Bax: „Nein zum Salon-Rassismus“ (taz, 5.9.2010)

Frank Schirrmacher: „Sarrazins Quellen: Biologismus macht die Gesellschaft dümmer“ (FAZ, 5.9.2010)

Henryk M. Broder: „Thilo und die Gene“ (Spiegel, 6.9.2010)

Hannes Stein: Warum Amerikas Türken anders sind“ (Welt, 6.9.2010)

Matthias Matussek: „Die Gegenwut“ (Spiegel-Online, 6.9.2010)

Ernst Elitz: „Mit Sarrazin fliegt die Wahrheit raus!“ (Bild-Zeitung, 7.9.2010)

„Es gibt keine Integrationsmisere in Deutschland“ Interview mit Klaus Bade (Spiegel-Online, 7.9.2010)

Heiner Rindermann / Detlef Rost: „Was ist dran an Sarrazins Thesen?“ (FAZ, 7.9.2010)

Frank Lübberding: „Zecke zu Sarrazin und Rindermann“ (Weissgarnix, 8.9.2010)

Harry Ostrer: „Wir sind keine Klone“ (The European, 8.9.2010)

Heribert Prantl: „Willkommen“ (Süddeutsche Zeitung, 11.9.2010)

Andreas Kemper: „Gibt es eine Eugenik-Debatte?“ (The Dishwasher, 14.9.2010)

Norbert Finzsch: „Prädikat ‚Unerziehbar'“ (taz, 15.9.2010)

Sigmar Gabriel: „Welch hoffnungsloses Menschenbild“ (Zeit, 16.9.2010)

Sarrazin antwortet auf Gabriel: „Die SPD-Spitze kann nicht lesen“ (FAZ, 18.9.2010)

Ralph Giordano: Wo Thilo Sarrazin recht hat (Welt am Sonntag, 19.9.2010)

Naika Foroutan: „Wer ist wir?“  (Die Zeit, 23.9.2010)

„Die große Zustimmung beunruhigt mich etwas“  Gespräch zwischen Thilo Sarrazin und Frank Schirrmacher (FAZ, 4.10.2010)

Erich Weede: „Debatte um Sarrazin – Demographie, Intelligenz und Zuwanderung“ (FAZ, 8.10.2010)

„Sarrazin und die Bildungskatastrophe“ Interview mit Hans-Ulrich Wehler (FAZ, 9.10.2010)

Alan Posener: „Warum Juden nicht das Geschäft der Rassisten besorgen sollten“ (starke-meinungen.de, 26.10.2010)

Jürgen Habermas: „Leadership and Leitkultur“ (New York Times, 28.10.2010)

Hans-Ulrich Jörges: „Wo der Schweinehund knurrt“ (Stern, 12.11.2010)

Micha Brumlik: „Ist die Islamophobie der neue Antisemitismus?“ (Frankfurter Rundschau, 15.12.2010)

Thilo Sarrazin: „Ich hätte eine Staatskrise auslösen können“ (FAZ, 25.12.2010)

Andrea Dernbach: „Kultur ist doch nicht alles“ (Tagesspiegel, 31.12.2010)

Naika Foroutan u.a.: „Sarrazins Thesen auf dem Prüfstand“ (Humboldt-Universität, Dezember 2010)

Jürgen Klaube: „Eine Gegenrechnung zu Sarrazin – Malen nach Zahlen“ (FAZ, 7.1.2011)

Tobias Kniebe: „Thilo Sarrazin und seine Leser: Wer kaufte ‚Deutschland schafft sich ab’?“ (Süddeutsche Zeitung, 8.1.2011)

„Lust an der Herabsetzung“ Interview mit Patrick Bahners (Zeit, 21.2.2011)

„Erdogans Ghostwriter“ – Sarrazin rezensiert Bahners (FAZ, 21.2.2011)

Timothy Garton Ash: „Germans, More or Less“ (The New York Review of Books, 24.2.2011)

Klaus von Dohnanyi: „Feigheit vor dem Wort“ (Süddeutsche Zeitung, 4.5.2011)

Hans-Ulrich Jörges: „Sarrazin 2.0“ (Stern, 16.8.2011)

Necla Kelek: „Die postidentischen Deutschen“ (FAZ, 31.8.2011)

„Boah ey, der Sarrazin!“ Sarrazin-Interview (Die Zeit, 29.11.2011)

„Thilo Sarrazin geißelt die Wut der Pharisärer“ Sarrazin-Interview (Welt, 9.1.2012)

Dokumentarfilm: „Sarrazins Deutschland“ (WDR, 9.1.2012)

Dieter E. Zimmer: „Intelligenz ist erblich“ (Tagesspiegel, 14.1.2012)

„Ich reite auf gar nichts herum!“ Sarrazin-Interview (Frankfurter Rundschau, 3.3.2012)

Martin Niggeschmidt: „Sarrazins wichtigste Fehler im Überblick“ (Migazin.de, 6.8.2013)

John A. Kantara: „Dumm geboren und nichts dazugelernt? Intelligenzforschung zwischen Rassismus und flexiblen Erbanlagen“ (3sat, 10.4.2014)